Username: Passwort:

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »


Top Artikel


Frühling-Liste, Beatles vs Stones TOP10

17.04.2018

Endlich Frühling und dann mit einem schönen Buch aus unserer jetzt erscheinenden Neuheitenliste auf der Terrasse, dem Balkon oder im Park entspannen! Der Prospekt hält wiederum viele Angebote zu so noch nicht präsentierten Preisen bereit, so auch die Biografie über unseren Cover-Helden Graham Nash! Unsere TOP-10 bietet wie in der Print-Version einen Überblick der schönsten Bücher über die eigentlich befreundeten Beatles und Rolling Stones und besonders freuen wir uns über die schönen LP-formatigen ‚Ear-Books’, die wir erstmals zum einheitlichen, deutlich niedrigeren Preis anbieten können! Spring & peace, please!

Raketen in Feinripp

Raketen in Feinripp
Autor: Tonk, Tom
Titel: Raketen in Feinripp
Untertitel: 33 1/3 Platten für die Ewigkeit
Verlag: Salon Alter Hammer
Verlag/Ort: Duisburg 2013
Erscheinungsjahr: 2013

Seiten: 158  
ISBN/Art.: 978-3-940349-07-1


11,90 €
Art.Nr.: 978-3-940349-07-1 11.9

Produktbeschreibung

Enthält 33 1/3 als Plattenkritiken getarnte Kolumnen, in denen der erfolglose Musiker und Journalist Tom Tonk mit einem teilweise recht abenteuerlichen Musikverständnis und Schreibstil seine eigene Schrulligkeit zelebriert.Auf eine nicht immer nachvollziehbare assoziative Art verbindet Tonk die absurden Highlights seines Lebens mit noch absurderen Platten, beziehungsweise persönliche Begegnungen mit lebenden Stars wie Beck mit Respektlosigkeit, wogegen in den rockhistorisch höchst relevanten Analysen toten 70er Jahre-Typen wie Rory Gallagher oder Steve Marriott Fußballfelder voller Denkmäler gesetzt werden. Doch Tonk ist ein Kind unserer Zeit. Niemals würde der Ü40er seinen Musikgeschmack als 'altmodisch' bezeichnen. Eher als 'klassisch'.Beseelt von seinem eigenen Kosmos bietet der Autor einen Sack voll teils amüsanter, teils skurriler Anekdoten aus der Welt des Rock'n'Roll, beziehungsweise Duisburg, wo Tonk lebt, wirkt und täglich heftig mit dem Kopf schüttelt. Von den Allman Brothers, über Black Sabbath, Kinks, Slime, Beck, Avril Lavigne bis zu den Ramones und Puhdys (häh).