Pop Art auf Plattencovern

Art.Nr.: 978-3-639-43832-1

Autor: Linnemann, Martina

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag/Ort: Saarbrücken 2012


Seiten: 144

ISBN/Art.: 978-3-639-43832-1



59,00 €



Zahlungsweisen

Rechnung PayPal Barzahlung Vorkasse

Produktbeschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. VINYL IS DYING - und damit auch das Plattencover ? Pop Art und Pop Musik haben Massen bewegt, die Verbindung zwischen Pop Musik und "Pop Covern" der 60er und 70er Jahre wird hier kurzweilig dargestellt - von den Anfängen der "Verpackung" der Schallplatte bis hin zur heutigen CD Hülle. Bildende Künstler und Musiker haben Plattencover gestaltet, Werke der Kunstgeschichte wurden und werden adaptiert. Wie passen Musik und Kunst zusammen, wie reiht sich ein Plattencover kunsthistorisch in das Sujet eines Künstlers ein? Andy Warhol schuf das bekannte "Bananen Cover" für das gleichnamige Debütalbum der Band Velvet Underground & Nico sowie diverse Cover für die Rolling Stones. "Sex sells" - spiegeln sich die provozierenden Darstellungen auf den Plattenhüllen in den Songtexten wider? Der englische Pop Art Künstler Peter Blake entwarf die Plattenhülle für das legendäre Konzeptalbum der Beatles "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" - geht das "Konzept" von Musik und Kunst hier auf? Richard Hamilton gestaltete das "White Album" der Beatles - was gibt es über ein weißes Plattencover zu berichten? Und wer fällt heute in der Zeit von Downloads noch durch unkonventionelle Hüllengestaltung auf? Im Format 22,6 x 5,1 cm.