Das Akkordeon oder die Erfindung der populären Musik

Art.Nr.: 165547

Autor: Wagner, Christoph

Untertitel: Eine Kulturgeschichte

Weitere Angaben: Register

Erscheinungsjahr: 2001

Verlag/Ort: München 2001

Gebundene Ausgabe/ Hardcover


Seiten: 350

Abb: ca. 100

ISBN/Art.: 978-3-7957-2361-3



33,00 €
incl. 7 % USt



Zahlungsweisen

Rechnung PayPal Vorkasse

Produktbeschreibung

Die Erfindung des Akkordeons 1829 in Wien bedeutete nicht lediglich einen weiteren Neuzugang zur weitverzweigten Familie der Musikinstrumente. Vielmehr markierte sie eine historischen Einschnitt, denn mit dem Akkordeon (sowie mit Mundahrmonika, Concertina und den ungefähr gleichzeitig aufkommenden ventilbetriebenen Blechblasinstrumenten) begann ein neues demokratisches Zeitalter der Musik, in dem es erstmals jedermann ermöglicht wurde, ohne Vorkenntnisse in die musikalische Praxis einzusteigen und aktiv am Musikleben teilzunehmen- man könnte also fast von einem Punkrock-Instrument sprechen! In diesem Buch erzählt Christoph Wagner die weltumspannende Erfolgsgeschichte dieses Instrumentes und die Bedeutung für die populäre Musik.